10-12 -
  Neubau Werkhof TBA, Eschlikon
     
   

Das, für den Neubau des Werkhofs des Kantonalen Tiefbauamtes, vom Kanton Thurgau erworbene längliche Grundstück entlang der Bahnlinie wird mit einer zentralen Stichstrasse über die Winterthurerstrasse erschlossen. Das Projekt "salz und pfeffer" platziert sich parallel zur Bahnlinie, als zentrales, in der Höhe abgestuftes Volumen im Grundstück. Westlich wird das Gebäude, wie im Gestaltungsplan gefordert, auf die Baulinie gestellt. Die integrierten Salzsilos prägen das Erscheinungsbild am westlichen Dorfeingang und erklären auf selbstverständliche Weise die Funktion der ganzen Anlage. Der Neubau wurde im MINERGIE® - Standard realisiert. Auf dem Flachdach wurde eine Photovoltaikanlage mit 120 kWp und ca. 117'000 kWh Jahresleistung installiert.

     
    Mitarbeit: Sarah Edelmann, Burcu Celik
    Fotografie: Jürg Zimmermann, 8045 Zürich
    Standort: Werkhofstrasse 3, 8360 Eschlikon
    Bauherrschaft: Staat Thurgau
    Gebäudevolumen SIA 416: 17'450 m3
    Gesamtbaukosten BKP 1-9: ca. Fr. 10'400'000
    Gebäudekosten BKP 2: Fr. 7'420'000
    m3 Kosten (BKP 2/SIA 416): Fr. 425

    Publikation: Werkhof Kantonales Tiefbauamt Eschlikon, Kantonales Hochbauamt Thurgau, 2012
     
<